(TW) - Nach den Niederlagen in Weissach und Strohgäu war am 28.01. die HSG Sulzbach-Murrhardt zu Gast in Pflugfelden. Gerade die sehr gute kämpferische Einstellung unserer Mädchen in Hemmingen machte dabei Hoffnung auf einen positiven Spielverlauf.

Zwar kamen die Gäste besser in die Partie, da sie effektiver in der Chancenverwertung waren, aber wirklich absetzen konnte sich die HSG nicht. Dank der Spiel- und Kombinationsfreude unserer Leader Elisabeth Graf und Alina Wenzel, sowie einem Doppelschlag von Sina Müller, konnte sich unsere Mannschaft ihrerseits die Führung herausspielen. Mit einem Spielstand von 9:6 ging es für unsere HB in die Halbzeitpause.

Nach Wideranpfiff ließen unser Mädels nicht locker, erhöhten weiter den Druck und bauten den Vorsprung Tor um Tor aus, so dass der Gegner keine Chance mehr hatte ins Spiel zurückzufinden. Weitere Garanten für den Sieg waren eine erneut überzeugende Abwehrleistung, sowie die Bereitschaft jeder einzelnen Spielerin alles für das Team zu geben.

So bleibt die Erkenntnis, dass die positive Entwicklung in der Mannschaft weiterhin anhält und sich unsere Mädchen mit dem bisher höchsten Saisonerfolg von 22:14 selbst belohnen konnten.

Es spieleten:  Magdalena Graf (2), Tamara Lang (1), Linda Opp, Angiolina Rösch (1), Sina Müller (5), Elisabeth Graf (6), Alina Wenzel (5), Luisa Haselberger (Tor), Jana Hoffmann (1), Juliet Fleischer und Marit Habiger (1) --- Bank: Sylvie Bayer, Stefan Haselberger und Thorsten Wenzel --- Foto: Janina Lang.