(MH) - Am 05.01.2020 werden die Jungs der männlichen C-Jugend um die Trainer Uwe Würth und Marc Hensel am Ranko Handball Cup der TSG Wiesloch teilnehmen. Das Turnier beginnt bereits um 10 Uhr in der Stadionhalle der TSG Wiesloch.

Das weitere Teilnehmerfeld auf diesem Einladungsturnier der C-Jugend sind:

  • Rhein Neckar Löwen
  • TV Hochdorf
  • SG Ottenheim/Altenheim
  • TSG Friesenheim
  • HSG Konstanz
  • HG Oftersheim/Schwetzingen
  • TSG Wiesloch

Alles in allem ein ereignisreicher Start in das neue Handballjahr 2020 mit namhaften Spielbegegnungen und toller Atmosphäre.

 

Anfang Dezember konnten unsere Jugendleiterin Kristina Zivan, Vorstand André Zwirner sowie einige Jugendspieler, die Warmmach-Shirts entgegen nehmen.

In den Geschäftsräumen der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim übergaben Christian Schneider (Geschäftsführer SWLB, rechts im Bild), sowie Ulf Lauche (Bereichsleitung Privatkunden, Bildmitte) symbolisch die neuen T-Shirts. Ausgestattet wurden 250 Kinder von der E-Jugend bis zur A-Jugend sowie über 50 Jugendtrainer und Betreuer.

Wie schon auf der Rückseite auf dem Trikot geschrieben, setzt die HB Ludwigsburg auf die Jugend. Mit der Hilfe unserer Gönner und Sponsoren können wir Kindern und Jugendlichen eine umfassende sportliche Ausbildung anbieten und Ihre Betreuung gewährleisten. Unser Ausbildungskonzept gibt uns Recht, erfolgreiche Jugendmannschaften und die Integration bei den Aktiven sind der Garant für den sportlichen Erfolg der kommenden Jahre.

Daher ist es für die HB Ludwigsburg um so erfreulicher das man mit der SWLB einen namhaften und lokalen Partner für die Jugendarbeit gewinnen konnte.

Die HB Ludwigsburg hofft die SWLB über die „Stadtgrenzen“ hinaus erfolgreich zu repräsentieren.

 

Am 29.11. fand die alljährliche Weihnachtsfeier der HB Ludwigsburg im Goldenen Pflug statt. Geladen sind all die, die sich im Ehrenamt bei der HBL engagieren.

Zu Beginn der Feier konnten viele Mitglieder für ihre langjährige Tätigkeit geehrt werden. Die Brozene Ehrennadel des HVW erhielten Silvia Bayer und Marc Hensel, Silber ging an Gianini Colomo und Gold gab es für Susane und Oliver Luithardt sowie Steffi Großhans und Björn Bayer. Geehrt wurde auch Fritz Klinke der bereits auf dem Bezirkstag seine Ehrennadel erhielt.

Freuen konnten sich die Mitglieder der HBL über einen Scheck des Fördervereins in Höhe von 3500,- €, der von den Vorständen Thilo Kapfenstein und Jochen Schildknecht übergeben wurde.                     

Dank gilt auch Christian Köhle und seinem Team vom Goldenen Pflug für das tolle Buffet und den Service.

 

Stammzellspender dringend gesucht

Der 2-jährige Johannes aus Ludwigsburg hat Blutkrebs. Da eine Stammzellspende seine einzige Überlebenschance ist, wird weltweit nach einem „genetischen Zwilling“ gesucht. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann helfen und sich am Samstag, den 14.12.2019, in der Feuerseemensa in Ludwigsburg als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Auch Geldspenden werden dringend benötigt, da der gemeinnützigen Organisation allein für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro entstehen.

Im Januar fing alles an: Johannes bekam hohes Fieber und konnte plötzlich nicht mehr sitzen und nicht mehr laufen. Die folgenden Untersuchungen zeigten, dass Johannes‘ Knochen zu dünn waren, allerdings konnten die Ärzte nicht herausfinden, was die Knochen dünner werden ließ. Im März brach sich Johannes beide Oberschenkel und Schienbeine, da seine Knochen sich mehr und mehr auflösten, doch die Frage nach der Ursache blieb weiter ungeklärt. Es waren Monate der Ungewissheit für die Familie. „Die Zeit von Januar bis Juli war sehr schlimm, da wir trotz zweimaliger Knochenmarkspunktion nicht wussten, was mit unserem Sohn ist“, erzählt Johannes‘ Mama Agnes.

Im Juli erhielten sie dann die schreckliche Diagnose Blutkrebs: „Die Leukämie hat sich so in seinem Körper versteckt, dass sie erst bei der dritten Punktion nachweisbar war“, erzählt Johannes’ Mama weiter. Die anschließende Chemotherapie gab dann zunächst Grund zur Hoffnung, da die Anzahl der Krebszellen in Johannes‘ Körper zurückging, doch dann kam der nächste Rückschlag. Die Krebszellen sind wieder angestiegen und Johannes braucht dringend eine Stammzelltransplantation. Er kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist.

„Wir wünschen uns nichts mehr, als dass ein passender Spender für Johannes gefunden wird, die Transplantation gut verläuft und Johannes wieder laufen und seine Freunde treffen kann, dass er wieder im Sand spielen und Tiere streicheln darf. Einfach ein ganz normales Familienleben“, so Agnes. „Und um die Überlebenschance für unseren Sohn und für alle anderen Patienten weltweit zu erhöhen, haben wir uns entschieden, gemeinsam mit der DKMS eine Registrierungsaktion zu organisieren. Denn jeder könnte die Heilung für Johannes oder einen anderen Patienten in sich tragen. Aber nur, wer als potenzieller Stammzellspender registriert ist, kann auch als Lebensretter gefunden werden.“

Unter dem Motto „Ein Spender zu Weihnachten!“ appellieren Johannes Familie und Freunde an die Menschen in der Region, sich am

Samstag, den 14. Dezember 2019
von 11:00 bis 16:00 Uhr
in der Feuerseemensa
Karlstr. 21 in 71638 Ludwigsburg

bei der DKMS aufnehmen zu lassen.

Die Registrierung geht einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird beim Spender ein Wangenschleimhautabstrich mittels Wattestäbchen durchgeführt, damit seine Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Spender, die sich bereits in der Vergangenheit in der Datei registrieren ließen, müssen nicht erneut mitmachen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patienten zur Verfügung.

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.